Save the Date

21. forumsante.ch

14. Januar 2020, Hotel Bellevue, Bern

Auch im kommenden Jahr lädt forumsante.ch Vertreterinnen und Vertreter aus allen Bereichen des Gesundheitssystems zu einem inspirierenden Austausch ein. Diskutieren Sie mit uns ein Thema, das den Gesundheitsbereich heute und in den kommenden Jahren stark betrifft:

Medizinisches Rollenverständnis im 21. Jahrhundert – Zeit für eine neue Selbstfindung

Das 21. Jahrhundert brachte und bringt die klassischen Rollenbilder in der Medizin gehörig ins Wanken. Während früher Ärztinnen und Ärzte eine Monopolstellung mit ihrem Fachwissen hatten, stehen Patientinnen und Patienten heute eine Vielzahl an Informationsquellen offen. Nicht selten sind Betroffene einer Krankheit zwar top informiert, mit der Einordnung der Datenflut aber masslos überfordert. Ärztinnen und Ärzte werden plötzlich vom Entscheider zum Coach.

Migration, steigende Bevölkerungszahlen und eine höhere Lebenserwartung führen zudem zu mehr – und spezialisierteren – Behandlungen. Aufgefangen wird dies über eine stärkere Integration von Apotheken, Fachpersonal und Pflegenden in den Behandlungsprozess. Dies bedingt höhere Ausbildungen, zusätzliche Kompetenzen und letztendlich die Übernahme von Aufgaben, die früher Ärzten vorbehalten war. Das führt zu Unsicherheiten und Konflikten.

Nicht zuletzt verändern Digitalisierung und Individualisierung die Erwartungen bei den Patientinnen und Patienten. Eine persönlich zugeschnittene Therapie bei einem Fachspezialisten wird dem Besuch des Allgemeinmediziners vorgezogen.

Wie sieht das Schweizer Gesundheitssystem der Zukunft aus? Wer übernimmt welche Rolle und wie wird trotz breiterer Aufgabenverteilung die Qualität sichergestellt? Welche Rahmenbedingungen braucht es aus der Politik? Welche berufliche und gesellschaftliche Identität besitzt die Ärztin, der Arzt in die Zukunft? Und wer begleitet die Medizinerinnen und Mediziner durch den Wandel?

Mit diesen und weiteren Fragen setzt sich das 21. forumsante.ch aus unterschiedlichen Perspektiven und mit gesamtgesellschaftlicher Sicht auseinander. Wir laden Sie ein zu einer vielschichtigen und inspirierenden Diskussion mit unseren nationalen und internationalen Referierenden.