16. forumsante.ch 2015

Transparenz von Patientendaten – wie viel Datenschutz ist ungesund?

Dienstag, 3. Februar 2015
Hotel Bellevue, Bern

Um die Präsentationen herunterzuladen, klicken Sie bitte auf die entsprechenden Titel.
Um die Teilnehmerliste der Ausagabe 2015 zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Zeit Programm
08.30 Kaffee & Gipfeli
09.15 Eröffnung
Jacques de Haller, Roger Darioli
Vertrauen: Begreifen und respektieren
Professeure Samia Hurst, Institut Ethique Histoire Humanités (iEH2), Université de Genève
Ein ewiges Gesetz? Zur Geschichte der ärztlichen Schweigepflicht
Prof. Dr. med. Dr. phil. Hubert Steinke, Institut für Medizingeschichte, Universität Bern
Die Reform des europäischen Datenschutzrechtes und seine Implikationen
Annabel Seebohm, RAin, LL.M., Brüsseler Büro Bundesärztekammer
11.00 Kaffeepause
Transparenz und Datenschutz: Gedanken aus Schweizer Sicht
David Rosenthal, Homburger, Lehrbeauftragter ETHZ und Universität Basel
Interview mit Rainald von Gizycki, Eurordis, Europäischer Verband Patienten mit Seltenen Krankheiten
Persönliche Gesundheitsdaten: Vom Datenschutz zur digitalen Selbstbestimmung
Mathis Brauchbar, Partner advocacy AG, Vorstand Verein Daten&Gesundheit
12.30 Mittagessen
13.45 Verwendung von Patientendaten: Der konkrete Nutzen für den Patienten
Oliver Peters, Vize-Direktor BAG
Versorgungsforschung mit Abrechnungsdaten von Versicherten: Der Weg der Helsana
Wolfram Strüwe, Leiter Gesundheitspolitik, Helsana Gruppe
Datenschutz oder Schutz von Daten? Wie weit kann man gehen aus Sicht der Ärzteschaft?
Urs Stoffel, Mitglied des Zentralvorstandes der FMH
Politisches Podium
Toni Bortoluzzi, Nationalrat
Ignazio Cassis, Nationalrat, Präsident curafutura und CURAVIVA Schweiz
Jean-François Steiert, Nationalrat, Vize-Präsident Schweizerische Patientenstellen
Big Data – Chancen und Risiken
Marcel Blattner, Head Data Science Tamedia Digital
Schlusswort
Jacques de Haller
16.30 Ende

Moderation: Stephan Klapproth


Um zur vollständigen Bildergalerie zu gelangen, klicken Sie hier.
Die Bilder stehen zu redaktionellen Zwecken kostenlos zur Verfügung. Bildlegende für Publikationen: “Bild: zVg / Matthias Käser”